Feeds:
Beiträge
Kommentare

22.04.2016

Max ist jetzt schon seit dem 7.1.2014 nicht mehr unter uns, wir mussten ihn Nachrücksprache mit dem Tierarzt wegen dem Alter und Vorerkrankungen, nach einem Vestibulärsyndrom,über die Regenbogenbrücke gehen lassen. wir vermissen dich jeden Tag. Tessa hat sich von ihm verabschiedet und dann den Prinzessinenstatus übernommen. Sie fühlt sich bis heute ganz wohl in dieser Rolle.

Advertisements

19. Oktober 2011

Heute morgen weckte mich Tessa mit Gewinsel und Jammern auf, ich ging barfuss (was ich sehr selten mache) nach unten um sie raus zu lassen und trat dabei in was nasses, schleimiges…

Einer von den Beiden hat sich im kompletten Flur erbrochen, es war zwar nur Schleim, aber trotzdem ekelig mitten drinne zu stehen. Ich liess Tessa raus und beseitigte das Missgeschick.

Ich konnte nicht heraus finden wem es schlecht ging, denn beide waren so wie immer.

Was sich beim Abendgassi  bestätigte.

Ich sah ein Reh, dann Tessa und sie startete durch. Ich pfiff und sie kam zurück, drehte sich aber auf halben Weg zu mir wieder um und setzte neu an, da Max auch schon hinter dem Reh her war, aber ich konnte Tessa wieder zur Umkehr bewegen, worauf ich sehr stolz bin, dass sie das gemacht hat.

Max lief auch nicht weiter dem Reh hinter her, vielleicht so zehn Meter, und kam wieder zurück.

 

Ein Leitfaden von Hunden für Hunde

Schlafen

Sieh zu, dass du am Tag genug Schlaf bekommst, damit Du zwischen 2:00 und 4:00Uhr morgens frisch und ausgeruht spielen kannst.

Niemals, egal unter welchen Umständen auch immer, gebe nach und schlafe in „Deinem eigenen Bett“!

Auf dem Schoß ist der beste Platz für ein Nickerchen. Die meisten Hundebesitzer- wenn sie richtig abgerichtet sind – werden es nicht wagen aufzustehen oder Dich in irgendeiner anderen Art und Weise zu stören.

Merkt Euch! Wenn ihr zu groß seid, um auf dem Schoß zu schlafen, gewöhnt Euch an, Herrchens oder Frauchens Füße als Kopfkissen zu benutzen.

Essen

Fresst niemals das Futter aus Eurem Napf, wenn Ihr was vom Tisch bekommen könnt. (Entweder durch betteln oder Ihr nehmt es Euch einfach!)

Gebt Euch niemals mit einem „hervorragendem, ausgewogenem „Premiumfutter“ zufrieden. Wendet Euch langsam von Eurem Napf ab (angewidert) und geht, ohne Euch umzublicken, weg. Wenn Ihr das 2 bis 3 Tage durchhalten könnt, werden sie Euch mit Leckereien wie Gehacktem, Würstchen usw. überhäufen.

Erbrechen

Erbrechen ist einer Deiner wertvollsten und effektivsten Fähigkeiten, die Du
einsetzen kannst, um Deinen Leuten ein wenig Disziplin beizubringen. Wenn Du merkst, dass es hochkommt, springe schnell aufs Bett, die Couch oder einen Stuhl. Falls Du das zeitlich nicht mehr schaffst, tut´s zur Not auch ein
Kleidungsstück.

Tür aufmachen

Erlaube grundsätzlich keine geschlossenen Türen! Um eine Tür aufzukriegen, stelle Dich auf deine Hinterbeine und fang an zu jaulen, während Du kräftig an der Tür kratzt. Wenn die Tür dann offen ist, musst Du da nicht unbedingt auch durch gehen. Du kannst doch Deine Meinung ändern… auch mehrere Male hintereinander.

Gäste

Finde schnell heraus welche Gäste absolut keine Hunde mögen und laufe sofort zu ihnen hin.

Bei der erstbesten Gelegenheit springst Du ihnen auf den Schoß und heißt
sie herzlich in Deinem Zuhause willkommen. Es kann auch nicht schaden, wenn Du dabei noch ein wenig Futter im Maul oder an den Ohren hast. Wenn Du es Dir dann auf dem Schoß bequem gemacht hast, achte auf die Farbe der Kleidung. Suche immer eine aus, die Deine eigenen Farben betont. So passt z.B. weißes Fell ganz hervorragend zu einer schwarzen Hose.

Begleite Deine Gäste stets zur Toilette. Du musst nicht unbedingt etwas tun.
Setz Dich einfach hin und sieh zu!

Falls ein Gast so was sagt wie: „Ach, ist der aber süß!“ Sei vorbereitet und
zeige Langeweile oder Verachtung.

Wenn Du rechzeitig anfängst Deine Familie zu erziehen, wird es nicht lange
dauern und Du hast einen gemütlichen, gut funktionierenden Haushalt.

17. Oktober 2011

Ich komme gerade vom Tierarzt, wo ich Max und Tessa gegen Leptospirose ( L) und Zwingerhusten (PI) habe impfen lassen.

Ich habe aber jetzt im grossen WWW gelesen, das Hunde das gar nicht benötigen. Hmmm, der Tierarzt meinte aber, es wäre jedes Jahr wichtig. Tollwut ( T ), Staupe ( S ),Hepatitis ( H ) und Parovirose ( P ) lasse ich nur noch alle 3 Jahre impfen.

10. Oktober 2011

Max hat schon wieder mal Ohrenentzündung. Er bekommt seit einigen Tagen 2×3 Tabletten  Schüsslersalze und zwar sie Nummern 2,3,4 und 8. Diese Zusammensetzung hilft einwandfrei, das weiss ich, da ich es im Frühjahr schon einmal angewendet habe.

Bei der Ohrenentzündung handelt es sich laut Tierarzt um einen Pilz, diesen kann man mit 2-3x  in der Woche mit einem Ohrenreiniger entgegen wirken.

Am 2. Oktober war ich mit Max und Tessa bei einem Heilpraktiker Seminar als Probanden.

Die Teilnehmer waren sehr begeistert von Max, da er die 45 min. Prozedur stillschweigend und mit viel Geduld über sich ergehen ließ.

Er wurde von vorne bis hinten komplett untersucht und die anwesende Tierärztin erfreut, so tolle Zähne bei einem 10 Jährigen Hund zu sehen ohne Zahnstein und Ablagerungen.

Tessa war ein nicht so geduldiger Proband, sie wurde im Schnellverfahren untersucht und bei ihr ist alles ok, sie hat ebenfalls beneidenswerte gute Zähne.

Ist halt ein kleiner Wusel die Dame .

 

28.Juli 2011

Gestern abend gegen 21 Uhr ging ich mit den beiden nachdem ich von der Arbeit nach Hause kam, schnell noch mal ins Feld zum gute Nacht Pipi. Etwas weiter weg sah ich schon unser Bezirksjäger mit seinem Auto stehen.

Ich dachte mir, ok, gehen wir einen anderen Weg und beeilen uns, da es schon zu donnern anfing. Es passierte natürlich, was passieren musste, Tessa jagte zwei Rehe auf und da die beiden Rehe in unterschiedliche Richtungen liefen konnte sie nur dem einen folgen, es war natürlich das was in die Richtung des Jägers lief. Max sah es und lief auch noch hinterher. “ Toll“, dachte ich mir: “ warte ich halt auf den Schuss“. Ich ging ganz normal weiter, um nicht die  Aufmerksamkeit des Jägers auf uns zu richten, wenn ich stehen bleibe und nach meinen Hunden zu rufen, das rufen hätte eh kein Erfolg gehabt.

Es dauerte wirklich nur ca. 2 min. und meine beiden Rehjäger kamen wieder, boa war ich froh. Ich nahm Tessa sofort an die Leine, da einige Meter von uns entfernt noch ein Reh aufsprang und direkt hinter uns weg lief. Etwas später ließ ich Tessa wieder von der Leine, aber ich habe ihr nicht erlaubt, sich weiter als 2 Meter von mir zu entfernen, was auch mein Glück war, denn in diesem Moment fuhr der Jäger an uns vorbei.

Ich nehme an, er hat das mitbekommen, das meine beiden das Reh jagten und wollte mir eine Predigt abhalten, aber als er sah, das Max und Tessa bei mir waren, konnte er mir ja nichts nachweisen. Glück darf man auch mal haben.

8. Juli 2011

Boa, ich könnt echt mich übergeben.

Tessa, das kleine Schweinchen, wälzt sich jeden Abend beim gassie gehen in irgend etwas echt übel riechendes.

Es ist nicht jeden Abend das gleiche Feld, denn halte ich sie von dem einen Feld ab, wo ich weiss das dort was ist, findet sie im anderen Rapsfeld was stinkendes.

Ich muss sie dann immer von Kopf bis Stummelschwänzchen duschen, denn wenn sie sich wälzt, dann richtig.

Ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll, denn ich habe keine Lust sie jeden Abend komplett zu duschen.